Freitag, 7. April 2017

Es wird frisch im Garten ... trotzdem wächst es!

Kühl ist es draußen, doch den Kater stört es nicht, ab 5 Grad plus darf er raus - aber nicht zum Streunen. Dann pfeif ich ihn zurück und er kommt. Die Semperviven sind unglaublich momentan, seht ihr die Dicke in der Mauer hintendran?
 Alle Heucheras haben sich vom Winterschlaf erholt. Diese hier habe ich nur ausgeputzt, andere habe ich runtergeschnitten. Düngen darf man nicht vergessen. Da fällt mir ein, das Düngen ist ein ganz wichtiger Bestandteil im Garten neben dem vorbereiteten Pflanzloch, wichtiger als die Pflanze am Ende. Denn wenn man eine Staude in ein zu kleines Loch setzt, wird sie sich nicht sehr entwickeln, denn unser Boden ist bretthart. Mir hat einmal ein Staudengärtner gesagt, dass viele Menschen das nicht beachten. Ich früher auch nicht. Jetzt lockere ich erst mal auf, bevor ich setze.


 Immer noch blühen sie, täglich gehen neue Helleborus orientalis auf
 Meine Polsterprimel hat sich verändert, ein solches Erscheinungsbild hatte ich noch nie. Sie war immer dunkelpink. Jetzt will ich sie herausholen und vereinzeln.

 Hakonechloa macra *aureola*, auch dieses Gras mag Dünger. Ich habe mich in den letzten beiden Jahren gewundert, dass trotz Düngung meine Leberblümchen bis auf ein Exemplar so mickrig waren. Nun weiß ich auch das, düngen. Natürlich dünge ich alle Beete, aber manche Pflanzen reagieren sehr auf flüssigen Dünger. Ich nehme für Sträucher zum Beispiel Blaukorn, dass ich vorher aufgelöst habe in Wasser. Meine Beete sind dicht bepflanzt, die Sträucher holen sich den Dünger zuerst. Da kommen manche Stauden einfach zu kurz. Dann gehe ich mit meinem Eimerchen Biogemüsedünger rund und gebe jedem Kleinen ein paar Körner an die Füße.

 Die Narzissen neigen sich auch schon dem Ende entgegen, jetzt ist die Stunde des Polsterphloxes gekommen. Dieser in mauve blüht immer zuerst, er ist ein Sonnenkind.

 Alle Farne zeigen jetzt Röllchen, bis auf die zwei neuen englischen, die sitzen in größeren Töpfen und rucken nicht. Wenn sie sich nicht öffnen, kaufe ich dort nichts mehr, es ist einfach riskant.
Staude des Jahres ist die Bergenie. Darauf aufmerksam gemacht,beachte ich sie jetzt mehr. Ich las die Tage, sie mögen es, wenn man sie jetzt und nach der Blüte mal richtig düngt. Wird erledigt. Man kann sie vereinzeln, in dem man ein Beet vorbereitet und die Stauden abbricht, einsteckt und immer fleißig gießt. Natürlich kann man sie auch in Töpfen vorziehen. Meine beiden Neuen haben je 5 Euro gekostet, früher hab ich mir irgendwo etwas erbeten, momentan kenne ich aber nur Frauen, die die gleichen haben wie ich. Also habe ich mir zwei Biedermeier gekauft, sie sind sehr schön hellrosa zart in der Farbe. Habt ihr auch Bergenien?

Kommentare:

  1. Ja, ich hab auch Bergenien. Rosablühende waren schon da, erst fand ich sie gräßlich, da sie mir aber das Unkraut zurück halten und an einer Stelle stehen, die gar nicht gut zu bearbeiten ist, ließ ich sie erstmal. Inzwischen hab ich mich auch mit ihnen angefreundet und sogar noch eine weißblühende gekauft und finde sie hübsch :-) Deine Wurzen-Kugel sieht gut aus, meine auch.
    Sonnige Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  2. Ups, dein neuer Katzenzuwachs ist ja auch wieder ein toller Kerl, den würd ich auch sofort nehmen!!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Sigrun,
    nach deinem so informativen Post gespickt mit tollen Gartenansichten steht für mich fest...ich dünge noch zu wenig. Das Waldgras habe tatsächlich noch nie gedüngt und die Bergenien eher weniger beachtet. Baby Doll und Eroica sowie eine alte tiefrosa blühende Sorte sitzen hier im Beet, bei Eroica mag ich die tolle Herbstfärbung.
    Dein Kater ist ein prächtiger Kerl ...direkt zum Verlieben.;-)
    Ein schönes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Ja, die Bergenien blühen jetzt auch bei uns - sie sind sehr zuverlässig und robust, und haben die gleiche Farbe wie Deine.

    Dein Kater hört auf Pfiff? Das ist ja mal interessant. Grins.

    Heute wollte ich eigentlich endlich Zwiebeln im Gemüsegarten stecken, aber es ist grau und kalt draußen - also vielleicht doch morgen?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hätte ich jetzt auch nicht gedacht, das das Waldgras Dünger möchte. Danke für den Tipp mit dem aufgelösten Blaukorn! Dann hab ich morgen schon mal was vor ;-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    ich habe verschiedene Bergeniensorten, unter anderem auch die Biedermeier, die mein absoluter Favorit ist. Sie entwickelt einfach ein sehr üppiges Blattwerk und die Blüten sind wirklich schön.
    Von dem brettharten Boden kann ich ein Lied singen, manchmal glaube ich, dass ich eine Spitzhacke brauche, um ihn aufzulockern. Gerade im Rosengarten gibt es furchtbare Stellen, die regelmäßig aufgelockert werden müssen, damit sich die Rosen wohlfühlen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Bergenien, denn sie sind so schön unkompliziert!
    Mit Düngen hab ich es nicht so. Meine Stauden bekommen hauptsächlich Kompost!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  8. Ich hatte mal Bergenien. Irgendwann gefielen sie mir nicht mehr, so dass ich sie entsorgte. Dann war ich mal bei Bekannten, deren Haus direkt an einem Bach liegt. Dort blühte gerade ein Meer von Bergenien. Es sah wunderschön aus. Es kommt immer drauf an, ob der Platz stimmt.
    Ja, das mit dem Düngen ist so eine Sache. Ich verliere da immer die Übersicht, will mir jedes Jahr einen Plan machen. Bevor ich dann doppelt dünge, lass ich es lieber.
    Wie heißt Euer Kater eigentlich? Meine Tochter hatte die Namen 'Flitzer' und 'Schlitzer' in Erinnerung. Und wo ist der Neuzugang? Hat der Hausarrest?
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  9. Hey, Bergenia is a wonderful flower. We grow a lot of it in the yard. The butterfly larvae eat the leaves every summer. Fortunately, new leaves will grow to replace.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    bei uns hat es auch mächtig abgekühlt, ein eisiger Wind war hier oft zu Gast. Und weil ich nicht so ein dichtes flauschiges Fell habe wie euer Prachtkater, habe ich die letzten Tage nicht viel Zeit im Garten verbracht. Aber das Wetter soll sich nun wieder ändern und die Temperaturen gewaltig steigen. Allerdings bräuchten wir unbedingt Regen,…
    Du beschenkst uns nicht nur mit deinen tollen Fotos sondern auch wieder mit wertvollen Tipps. Das mit dem Düngen werde ich mir merken. Denke, das handhabe ich auch noch nicht intensiv genug.
    Deine gesunden, üppigen Pflanzen anzuschauen ist so ein Vergnügen. Bergenien habe ich noch keine. Aber ich möchte morgen eh in die Gärtnerei. Werde danach Ausschau halten.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat geklappt *mich sehr freu*. Habe vorhin beim Gärtner den letzten Bergnien-Topf ergattert. Und sie sieht nicht so übrig geblieben aus wie man vermuten könnte. Nein. Ganz schön uns stolz steht sie da in ihrer dunkelrosa Färbung. Danke für die Empfehlung!!! Heute Nachmittag werde ich ihr einen schönen Platz zuweisen. LG Uschi

      Löschen
  11. Your yard is so pretty. My property in sloped so that any fertilizer I apply lands near the creek and all the grass there is green and pretty. Not so much the yard or plantings.
    Happy Week end
    Betsy

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ich habe auch Bergenien, aber sie blühen noch nicht. Bisher hab ich noch keinen Blütenaustrieb gesehen. :( Vielleicht dünge ich auch zu wenig.
    Deine Semps sind ja riesig.
    Und ich habe die gleichen Stufen. :)

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. wie schön dieser "bergischer" blumen*garten ! so bunt und viele verschiedene sorten pflanzen * viele blüten kommen dieses jahr sehr früh * hier sind sogar nach den kirschblüten kleine grüne früchte zu sehen !? die bergenia blühen hier normalerweise vom dez bis februar : dieses jahr erst im märz aber jetzt sind sie auch fast überall verblüht * habe meine von einem sehr alten garten aus dem Beaujolais bekommen und freue mich jedes jahr über diese robüste pflanze die ich vorige woche an einige stelle wo es zu trocken ist mit einigen ableger gepflanzt.
    liebe grüsse !

    AntwortenLöschen
  14. Polsterphlox hab ich gar keinen, vielleicht sollte ich mal einen Versuch damit starten. Überhaupt hab ich grad noch viele Lücken im Garten, dabei vermisse ich gar nichts. Das Japangras lässt sich bei mir überhaupt noch nicht blicken, allerdings sitzt es grad noch total im Schatten. Oder es fehlt der Dünger, aber im Sommer wuchert es dann wieder wie verrückt!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  15. vielen dank! ich habe heute wieder ein bischen was dazu gelernt!
    schön hast dus! ich wünsche dir schöne gartentage!
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe heute den EGA-Park besucht, es gibt dort zwar sehr schöne Sorten von Bergenia, aber auch Beete mit Bergenien die überhaupt nicht blühen und auch laubmäßig sehr schlecht aussehen. Woran das liegt, konnte ich leider nicht erfragen. Ansonsten ist der EGA-Park wirklich sehr schön.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  17. :-) Sooo schön Dein Garten liebe Sigrun!
    Zur Düngung sage ich manchmal zu meinen Kunden:
    Pflanzen sind wie Sportler - wenn sie Leistung bringen sollen, brauchen sie gutes Futter.
    Von Polsterphlox ist bei uns noch nix zu sehen! Ihr seid wohl früher dran als wir!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,
    ich habe schon ewig eine Sorte von den Bergenien. Sie hat eine himmlische Blütenfarbe. Ich muss gestehen, ich habe sie noch nie gedüngt. Wohl alle Blumen drum herum. Das sollte ich wohl schleunigst nachholen ;-))). Der Herr Kater kommt, wenn du pfeifst? Meine Dicke kommt geflitzt, wenn ich mit den Brekkies in der Blechdose klappere ;-))).
    Einen schönen Sonntag und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Sigrun,
    ja habe auch Bergenien, aber nur eine pinkfarbene Sorte und die mickert. Ich glaube ich habe sie auch noch nie gedüngt. Werde ich jetzt mal versuchen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  20. Ja, auch ich habe Bergenien. Sie waren halt hier. Ich mag sie nicht sonderlich. Aber die Farbe ist okay, sie blühen früh - also akzeptiere ich sie.

    Was für eine hübsche Kombi: Hyazinthe, Helleborus, Frittilaria!

    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  21. Ihr Garten sieht wunderbar und Ich mag alle nützlichen Gartentipps . Sarah x

    AntwortenLöschen
  22. Hach, dein Garten ist so wunderschön und die Fotos sehen so schön aus.
    Ich habe auch Bergenien. Ich kümmer mich nicht sehr viel drum aber sie
    wachsen trotzdem :) Ich wünsche dir noch eine wundervolle Zeit in deinen
    Garten, liebe Sigrun! LG Dana von Knipslust

    AntwortenLöschen
  23. Schöner Garten und tolle Fotos.
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße aus Wien
    Lisa B.

    AntwortenLöschen