Mittwoch, 26. April 2017

Weiterhin frostig


Guten Morgen, heute Nacht hat es mal nicht gefroren, doch jetzt zeigt sich nach und nach, was wirklich geschädigt oder hinüber ist. Traurig - damit hatte ich nicht gerechnet. Aber wer rechnet schon damit!

Kletterhortensie
brauner Holunder mitsamt Laub
Blüten des gelben Holunders
Rosenneuaustriebe
12-15 Hostas
10 Epimedien
ca. 5-6 Farne
3 Astilben
(das Hochbeet lebt, es wird verpackt)
1 schöne neue Clematis, die hoffentlich wieder durchtreibt
2 Zierapfelbäume an den Blüten
Alle Buchsneuaustriebe
5 Spireen werden nicht blühen, keine weißen Wolken
Wein 
Jeden Tag sehe ich neue Schäden und heute Nacht wird es wieder frieren, morgen auch. Und die Schäden sind vorwiegend an exponierten Stellen, nämlich an denen, die man sofort sieht, wenn man durch den Garten geht. Ich hoffe, es wird vieles wieder durchtreiben - doch die Blüten sind hin. :(
In einem Beet betrachte ich seit Wochen den Austrieb einer gelben Staude und wußte bis gestern nicht, um was es sich handelt, ich hatte es nicht gekauft. Gestern fiel es mir dann ein: Zwei Stecklinge vom gelben Holunder! Wenigstens ein Lichtblick, im nächsten Jahr werden sie getopft.
In meinem nächsten Beitrag wird es eine Buchvorstellung geben. Es handelt sich um ein Buch von Kristin Lammerting *Gärtnern im englischen Stil*. Ich hatte ein Buch angefordert und es kamen zwei? Ihr wißt was das heißt: Eines ist für euch. Ansonsten ist das ja gar nicht mein Ding, andererseits bekommt nun eine von euch dieses Buch für den ambitionierten Gärtner(in) und Englandliebhaber.
Wir lesen uns! ♥

Kommentare:

  1. Ja die erfrorenen Blüten sind eines , wenn man wie ich auch Gemüse bauen will und dieses komplizierte Wetter noch mit den freien Zeiten im Job koordinieren Sol ist es echt blöd gerade. Die Beete sind noch zu 90Prozent leer, Jungpflanzen sind überfällig und keinen Turbine der Erde wieder fast nichts. Gerade haben wir leuchten Schneefall bei 2 Grad. Wieder nicht das Wetter um Gemüse aus dem geschützten Gewächshaus ins Freie zu bringen glaube ich. Ach und dann die wieder eingeräumten Kübelpflanzen. Irgendwie hatte das Frühjahr vielversprechender angefangen.... Dann bin ich Mal auf deine Buchvorstellung gespannt. Wen. Wir nicht gärtnern können lesen wir halt über Gärtnern oder? Liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment laufe ich mit Scheuklappen durch den Garten, dadurch seh ich nur das was ich sehen will. Die Frostschäden blende ich so gut es geht aus, ändern kann ich eh nichts daran.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns ist es auch noch immer so ungemütlich kalt. Ich mag gar nicht raus gehen zum gartenwerkeln. Da sehe ich auch nicht so genau was sich alles durch den Frost verabschiedet hat *zwinker*. Aber wenn tagsüber die Sonne das helle Grün und die Farbtupfen zum Leuchten bringt, dann sieht das toll aus und das Gärtnerherz lacht. Schön, dass du uns diese Momente mitgebracht hast!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun,

    es ist schon irgendwie traurig, bei uns im Garten hat es auch einige Frostschäden gegeben, die frischen Triebe mancher Hortensien hat es erwischt, die Blüten der Kletterhortensie, die jungen Triebe vom Efeu und einiges mehr.

    Ich hoffe sehr, dass sich die Pflanzen wieder erholen werden.

    Trotzdem hast Du uns zwei herrliche Bilder mitgebracht, das frische Grün im Frühjahr ist doch immer was Besonderes (auch wenn es mir im Moment eher wie Winter vorkommt).

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun,
    das Wetter enttäuscht uns alle, diejenigen, die Landwirtschaft betreiben und auch uns Hobbygärtner. Es bleibt nichts übrig, als die April Wetterspiele zu akzeptieren und zu warten.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. liebe Sigrun, es ist zwar zu beklagen doch es nützt ja nichts.
    Das ist der April , er macht was er will!
    Bis Mitte Mai haben wir immer mal wieder Frost!
    Ich bin froh, dass hier im Norden noch alles nicht so weit ausgetrieben war.
    es kommt schon nach, nur Geduld. Liebe Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun, hier gab es zwar keinen Frost mehr, aber es ist noch immer ungemütlich kalt. Wir haben gerade einmal 8°C und es regnet ständig mal wieder vor sich hin. Am Wochenende sollte es mal kurzfristig ein bisschen besser werden, danach wieder regen. Es ist einfach nur furchtbar, denn wie bei Achim kann das Gemüse nicht nach draußen und die sonstigen Gartenarbeiten können auch nicht erledigt werden. Kaputt ist bislang anscheinend nicht so viel geworden. Aber wer weiß...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Immer noch Frost bei euch? Hier ist es erstmal vorbei damit und vielleicht gibt es dann wenigstens noch Äpfel dieses Jahr. Der Baum fängt erst an, zu blühen. Ich dachte immer, die Kletterhortensie wäre robust, da mein Garten vorher auch oft Schnee im April gesehen hat. Wahrscheinlich war sie noch nicht so weit ausgetrieben.
    Zu deiner Frage...die Hosta Sagae wurde von Heemskerk Vaste Planten ausgestellt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    es ist wirklich traurig und in Süddeutschland sind heute wegen Schneebruchs diverse Straßen gesperrt. Nichts gegen einen launischen April aber der diesjährige ist ein mieser Geselle. Hoffen wir mal, das uns Maifreuden neue Durchtriebe an den geschädigten Pflanzen bringen, sofern das möglich ist. Meine Topfhostas bleiben noch 2 Nächte abgedeckt, zumindest die weiter Ausgetriebenen.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, ich kann mit dir fühlen, hier ist es auch bescheiden. Heute morgen waren sogar die Strassen hier oben schneebedeckt. In den Garten mag ich gerade gar nicht gucken, ich mach's wie Lis. Hoffen wir auf den Rest des Gartenjahres!
    Liebe Grüße
    Rafaela

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe festgestellt daß die vom Frost am wenigsten geschädigten am meisten jammern, als die, die wirklich hohe Schäden haben. Das mußte ich schon im letzten Jahr feststellen, sei es Frostschaden oder Trockenheit gewesen. Wir Hobbygärtner müssen nicht davon leben. Bei uns jammerten sie wegen Trockenheit, obwohl es woanders so trocken und kalt war, daß kaum etwas austreiben konnte und jetzt stand das Gras u. die Frucht so hoch, daß sie vom Schnee wie niedergewaltzt daliegt.
    Grüße aus dem Winterwunderland Allgäu
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilona
      Du hast recht, zum Glück droht uns keine Hungersnot, und ja für die Bauern ist es wirklich schlimm.
      Trotzdem sind wir mit unseren Pflanzen eng verbunden, wir haben sie gezogen gepflegt und gehegt. Ich finde es interessant wie es den anderen geht. Mit Jammern hat das für mich nicht zu tun, eher mir Austausch und Erfahrung, so finde ich.
      LG Mara-Tiziana

      Löschen
    2. Hallo Ilona,
      Sigrun jammert doch nicht!
      Sie zeigt doch nur ganz sachlich in ihrem "Bestandsbuch" auf, was kaputt gegangen, bzw. erfroren ist.

      ?
      VG Sabine

      Löschen
    3. Ich habe mich jetzt entschuldigt, und einen langen Post geschrieben und er wurde entfernt. Jetzt habe ich keine Lust mehr, dasselbe zu schreiben.
      Ilona

      Löschen
    4. Wer soll etwas entfernt haben? Ich war es nicht und vermutlich würde ich es auch nicht tun. Vielleicht warst du es selbst, Ilona?

      Löschen
  12. Wir haben wohl Glück und liegen außerhalb der "Schnee-Zone"!!!! Ich hoffe, dass das auch so bleiben wird. Heute war es zwar frisch, aber nicht gefroren.
    Mal sehen, wie das so weitergeht!
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S. Musste heute mein Insektenhotel vor den Vögeln schützen. Sie haben wohl nach Leckerbissen gehackt!!!!

    AntwortenLöschen
  13. The garden looks beautiful. Hope the frost has not destroyed all the plants. Here snow rains continually, and at night there is frost. Plant can not be planted yet. Have a nice evening

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun,
    das ist wirklich eine traurige Liste, ich hoffe, dass sich einige der genannte wieder erholen werden. Auf deinen Bildern sieht es trotzdem schön aus!
    Was genau ist eigentlich nicht dein Ding? Verlosungen?
    Das Buch habe ich und mag es auch sehr. Ich hoffe. Dir hat es auch gefallen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Wir haben bisher Glück gehabt, kaum Ausfälle. Auch für heute Nacht ist wieder Frost vorhergesagt. Ich kann mich nicht erinnern, dass es Ende April noch so kalt war. Es ist ärgerlich, aber ändern können wir es nicht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  16. Oje, da blutet einem das Gärtnerherz!! Hoffe, es treibt wieder alles nach, ist ja erst April.
    beste Grüße
    Johann

    AntwortenLöschen
  17. Oh nein - da ist dir aber viel erfroren!!!
    Aber Hauptsache sie haben überlebt. Schade ist es natürlich um die Blüten!
    Nun hoffen wir einfach darauf, dass es noch ein schöner Frühling und Sommer wird.

    Herzliche Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    bei mir sind die Blüten der Bergenien und der Azaleen erfroren. Abwarten, was sonst noch Schaden genommen hat. Da dies ja mein erster Frühling mit Garten ist, weiß ich ja nicht wie es ohne den Frost ausgesehen hätte...
    Ich bin jedenfalls mit den Neupflanzungen erstmal zurückhaltend. Der Wintergarten ist voll mit schönen Schattenstauden, die dort aber bis auf weiteres bleiben werden. Nur ein paar Sträucher habe ich gestern gepflanzt. Ich hoffe, der rote Holunder, die Blasenspiere, die Felsenbirne und die Prachtglocke kommen klar mit den Temperaturen!
    Zum Glück ist bald Mai - dann hat ja vielleicht auch das Aprilwetter ein Ende.
    Viele Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  19. Die Liste liest sich erschreckend!!! Und noch dazu so viele Hostas! Ich hätte wahrscheinlich geheult...

    AntwortenLöschen
  20. Sie müssen entsetzt gewesen sein, um so viel Frostschaden in Ihrem Garten zu entdecken. Das scheint eine lange Liste von Pflanzen, die betroffen sind. Sarah x

    AntwortenLöschen